Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Lernstrukturgitter als Planungshilfe für einen inklusiven zieldifferenten naturwissenschaftlichen Unterricht

27.10.2021

Unter der Überschrift „Sachlogische Differenzierung des Gemeinsamen Lerngegenstandes im inklusiven zieldifferenten naturwissenschaftlichen Fachunterricht der Sek. I – Lernstrukturgitter und das „Wember-Modell“ als Planungshilfen nutzen“ werden die in der QUA-LiS NRW entwickelten Lernstrukturgitter als Planungshilfe für einen inklusiven zieldifferenten naturwissenschaftlichen Unterricht vorgestellt.

Der Beitrag ist erschienen im vierten Beiheft der Zeitschrift Sonderpädagogische Förderung heute - Naturwissenschaftsdidaktik und Inklusion. 2021. Herausgegeben von Sarah Hundertmark / Xiaokang Sun / Simone Abels / Andreas Nehring / Robin Schildknecht / Vanessa Seremet / Christian Lindmeier. Auf der Internetseite zum inklusiven naturwissenschaftlichen Unterricht steht der Beitrag zum Download bereit: Schulentwicklung NRW - Inklusiver Fachunterricht - zu den naturwissenschaftlichen Fächern - Inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht.

Das Angebot ist Teil des Portals zum Inklusiven Fachunterricht auf dem die QUA-LiS NRW Unterstützungsangebote für den Inklusiven Fachunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Geschichte bereitstellt. Der Prozess der inklusiven Ausgestaltung unseres Bildungssystems stellt auch spezifische Ansprüche an die Gestaltung von Unterricht. Unter Berücksichtigung von Lern- und Entwicklungsansprüchen, insbesondere von Schülerinnen und Schülern zieldifferenter Bildungsgänge, werden hier zu ausgewählten Unterrichtsvorhaben Impulse zur Gestaltung Gemeinsamen Lernens gegeben.

Zum Portal Inklusiver Fachunterricht

Zum Seitenanfang

© 2021 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule